Ausstellungen

Art Dock Zürich – All new 2019

Der „Kunstmeter“ im Open House wird neu aufgebaut. Bis 2018 haben KünstlerInnen ihre Werke auf jeweils 6 Laufmetern im Art Dock eingebracht. 2019 wird diese Szenerie neu aufgebaut und erweitert. Die KünstlerInnen sind gebeten und aufgefordert, ihre neuen Impulse auf je 1 Kunstmeter aufzubauen. Die Neueinspielungen sollen den Kunst-Labor-Tank im Art Dock anreichern und neue Kunst-Fokus-Expos generieren.

Kommen Sie, sehen Sie, staunen Sie. Meine Bilder werden da sein.

Vernissage: Samstag, 30. November 2019 15 – 24 Uhr

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag jeweils 12 – 21 Uhr
Samstag und Sonntag jeweils 11 – 19 Uhr
Die Ausstellung dauert vom 30. November 2019 bis Ostern 2020

Adresse:
Kunsthalle Art Dock Zürich
Hohlstrasse 258
8004 Zürich

Jubiläumsausstellung bei Kunst im West

Die Galerie „Kunst im West“ feiert 2016 ihr 10-jähriges Jubiläum und führt eine grosse Ausstellung durch.

Die Vernissage findet am Sonntag, 12. Juni 2016 ab 11 Uhr statt. Die Ausstellung dauert bis Donnerstag, 25. August 2016.

Vom 18. Juli – 25. August bleibt die Galerie ferienhalber geschlossen.

Die Galerie befindet sich an der Hardturmstrasse 121 in 8005 Zürich.

 

Ausstellung bei Kunst im West

Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern.

Adresse der Galerie:
„Kunst im West“, Galerie für zeitgenössische Kunst, Förrlibuckstrasse 62, 8005 Zürich

Vernissage: Dienstag, 10. September 2013, 17 – 20 Uhr

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 13.30 – 18 Uhr, Samstag 11 – 15 Uhr

Finissage: Mittwoch, 30. Oktobre 2013, 17 – 20 Uhr

Kleinformat Bilder

Acryl auf Leinwand, 10 x 10 cm. Die Bilder lassen sich zu einer grösseren Komposition zusammensetzen.

Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern.

Meine bisherigen Ausstellungen

2019   Art Dock Zürich – All new 2019
2016  10-Jahres-Jubiläumsausstellung, Kunst im West, Zürich
2014  ‚Schöne Bescherung‘, Weihnachts-Ausstellung von Zürcher KünstlerInnen, ArtDock, Zürich
2007  Kunst im West, Galerie Koller, Zürich
2007  Kunstausstellung Büel, Unterengstringen
2004  Galerie Wagner, Wallisellen
2004  Spiegelungen, Uto-Badi, Zürich
2003  Peinture & Sculpture, F-Le Boulou
2002  Galerie Wagner, Wallisellen
2001  Spital Limmattal, Schlieren
1999/2000  Swiss Institute, New York
1999  Rue des Arts, Bayle, FR
1997  Schweizer Botschaft, Dakkar
1997  Galerie National d’Art, Dakkar, Senegal
1996/1997  Züspa, Zürich
1995/1996  Kunstszene Zürich

Kunst im West

Die Bilder können durch Anklicken vergrössert werden.

Die Kunsthistorikerin Corinne Wagner-Zoelli schreibt über meine Malerei:

Das Ausdrucksmittel von Marianne Schweizer ist die Farbe. Sie ist eine wirkliche Malerin. Malen ist für sie nicht eine der Möglichkeiten, sich auszudrücken, sonder d i e Möglichkeit, und das macht ihre Arbeiten so überzeugend.

Anstoss zur Komposition bilden Landschaftsformen, Gebäudekomplexe, Pflanzendetails, aber diese Objekte werden mit der Farbe aufgelöst, wie versteckt in der Farbkomposition.

Die Reduktion der wirklichen Form zum Bestandteil des Kunstwerks ist ein schwieriger Prozess. Die Künstlerin führt den Betrachter zum Mitgestalten aus seiner eigenen Bilderfahrung. Das Versteckspiel ist ein Thema dieser Malerei und bringt den Betrachter zum genauen Hinsehen. Die Farbkomposition der Bildfläche ist der Ort, wo sich Künstler und Betrachter treffen.

Die Farbkompositionen sind subtil. Keine grelle Farbe stört die Harmonie. Selbst ein ganzes Bild in Rottönen wirkt nicht aggressiv.

Die kleinen Leinwände lassen sich zu grösseren Kompositionen zusammenfügen. Die durchgehende Maltechnik und die Farbharmonie machen jede Kombination möglich.